×

DIY: Ringkissen selber machen

Falls ihr dem großen Moment der Ringübergabe bei der Trauung noch mehr Individualität und vor allem Einzigartigkeit verleihen möchtet, dann könnt ihr dafür euer Ringkissen selber machen. Wir zeigen euch heute in dieser Ringkissen Nähanleitung, wie das funktioniert und worauf ihr achten müsst.

Dabei könnt ihr ein Stück vom abgeschnittenen bzw. übrigen Brautkleiderstoff verwenden oder einen anderen Stoff kaufen.

Dies kommt natürlich auf euren persönlichen Geschmack an. Auch bei den Accessoires und Verzierungen des Ringkissens könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Schritt 1: Materialien für das Ringkissen vorbereiten

Um das Ringkissen selber zu machen benötigt ihr folgende Utensilien:

  • Ringkissen Nähanleitung(Hochzeits-) Stoffe
  • Für die Verzierung: Knöpfe, Borten, Bänder, evtl. weitere Stoffe (eine große Auswahl gibt es bei Stoffe.de)
  • Passend farbiges Nähgarn
  • Lineal oder Geodreieck
  • Schere, Stecknadel und Schneiderkreide
  • Watte für die Füllung des Ringkissens

 

Schritt 2: Zuschnitt des Ringkissenstoffes

Ringkissen zuschneidenWenn ihr ein durchschnittlich großes Ringkissen selber machen möchtet, dann schneidet aus eurem Stoff zwei Quadrate mit jeweils 18cm Seitenlänge zu.

Hierfür könnt ihr auch einen Karton in der entsprechenden Größe ausschneiden, mit dessen Hilfe ihr dann den Stoff exakt zuschneiden könnt (einfach Karton auf den Stoff legen und rund um den Karton schneiden).

In diesem Schritt könnt ihr auch noch die restlichen Stoffe und Verzierungen zuschneiden, die ihr für euer Ringkissen benötigt.

Schritt 3: Verzierung des Ringkissens

Ringkissen selbst machenDamit das Ringkissen auch wirklich selbst gemacht und einmalig aussieht, könnt ihr nun eines der Stoffstücke ganz nach euren Wünschen verzieren.

Satinbänder, Spitzen und Borten eignen sich als Accessoires ideal, um das Ringkissen selber zu machen bzw. zu verschönern. Im Beispiel rechts wurden Knöpfe verwendet, die in Form eines Herzes auf dem Ringkissen angebracht wurden.

Auch Stickereien und Applikationen oder sogar Sprüche könnt ihr auf euer selbst gemachtes Ringkissen sticken.

Schritt 4: Ringkissen selber nähen

Ringkissen selber nähenNun könnt ihr die zwei Soffquadrate rechts auf rechts aufeinander legen (die zwei schönen Stoffseiten dürfen nicht sichtbar sein).

Steckt die Stoffe mit den Stecknadeln zusammen, damit das Nähen des Ringkissens leichter ist. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn ihr das Ringkissen selber nähen möchtet und vielleicht noch nicht so viel Übung im Nähen habt.

Näht nun an der Kante füßchenbreit die Stoffe zusammen.

Wichtig: Lasst bei der letzen Seite eine Wendeöffnung offen, d.h., näht nicht alles komplett zusammen, sondern hört ca. 6 cm vor dem Ende auf.

Schritt 5: Ringkissen wenden und füllen

Ringkissen Hochzeit selber machenMit Hilfe der Wendeöffnung könnt ihr nun in das Ringkissen greifen und es wenden, so dass die schönen Seiten wieder außen sind.

Jetzt könnt ihr das Kissen mit Watte füllen, so dass es eine schöne Höhe erhält.

Zum Schluss müsst ihr nur mit ein paar Handstichen die Wendeöffnung des Ringkissens zunähen – fertig!
Eigentlich kann so gut wie jeder ein Ringkissen selber machen. Wenn es nicht gleich auf den ersten Versuch toll aussieht, dann seid nicht enttäuscht – Übung macht den Meister.
Ringkissen selber machen Anleitung

Die Trauringe könnt ihr übrigens an den Stoffbändern anbinden, dann gehen sie nicht verloren und das Blumenmädchen oder einer der Trauzeugen kann sie euch problemlos überreichen.

Wir bedanken uns bei Stoffe.de, die uns freundlicherweise die Bilder für die Ringkissen Nähanleitung zur Verfügung gestellt haben. 

Ringkissen naehen

Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Sie ist (ursprünglich) gelernte Mediengestalterin und sehr kreativ-strukturiert veranlagt. Neben den redaktionellen Inhalten kümmert sie sich am liebsten um schöne Bild-Inspirationen für eure Hochzeit. Gemeinsam mit ihrem Mann Raffael hat Sonja das Buch "100 Hochzeit-Checklisten" geschrieben und gestaltet. Die leidenschaftliche Hobbyfotografin ist sehr gerne auf Reisen, in ihrem Kleiderschrank liebt sie es bunt. Sonja ist seit 2009 verheiratet und bei uns im Team seit 2011.